Beginne nie mit einem Schlittenhund…

5. Mai 2005

…denn er bleibt selten alleine. Ich habe mit einer Husky-Hündin angefangen. Duschka. Sie hat mich genötigt, keinen Schritt mehr ohne sie zu machen. Bis ich ihr eine Kollegin schenkte. Dshamilja, die Samojedin. Das Ende war damit nicht abzusehen, siehe Bild. Dolly, kam dazu, Rasmus, dann gab es die Jungen der Beiden, Herbie und Hlopaq. Anderen ging es genauso. Wieder anderen ging es so, dass der alleingelassene Hund zu Hause alles demolierte, oder einfach abhaute, denn sie wollen nicht alleine sein, diese Kerle.

Merk Dir das! Fang nie an und meine, Du könnest Deinen alleine lassen. Fang erst an, wenn Du weisst, wo Dein Hunde-Park stehen wird, oder auf welchen Teil Deiner Dachterrasse Du verzichten willst. Und wer Dein Nachbar ist. Und wo Du trainieren wirst. Denn Du wirst nicht spazieren mit einem einzigen Schlittenhund, lässig wie mit einem Golden-Retriever. Du wirst Vollgas geben mit 2, 3, 4, 5, 6, 7 Schlittenhunden, oder scheitern!